AGB´s

·       Die nachfolgenden AGB's gelten für alle Shootings, Hochzeiten und jeden Vertrag in welchem auf die AGBs hingewiesen wird. In jedem Vertrag wird explizit auf die Beachtung und die Homepage hingewiesen.

Diese werden in jedem Vertrag vom Auftraggeber vor dem Shooting akzeptiert.

Die nachfolgenden AGB kommen zum Tragen sofern dem Fotografen ein Verbraucher im Sinne von § 1 KSchG als Vertragspartner gegenübersteht. 

  • Der Fotograf erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

  • Akt bedarf der Volljährigkeit.

  • Gerichtsstand ist der Wohnort des Fotografen.

  • Diese gelten - sofern keine Änderung durch den Fotografen bekannt gegeben wird - auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. 

  • Angebote des Fotografen sind freibleibend und unverbindlich. 

  •  Der Fotograf wird die Aufnahmen ohne Rechtspflicht für die Dauer von einem Jahr archivieren. Im Fall des Verlusts oder der Beschädigung stehen dem Vertragspartner keinerlei Ansprüche zu.

  • Die Aufnahmen werden jedem Auftraggber - insofern nicht anders im Vertrag vereinbart -  erst nach der vollständigen Bezahlung überliefert, auch bei After- Wedding- Shootings.

  • Der Fotograf ist berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung aus wichtigen Gründen aufzulösen.

  • Jedenfalls haftet der Fotograf nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

  • Alle Material- und sonstigen Kosten (Requisiten, Produkte, Modelle, Reisekosten, Aufenthaltsspesen, Visagisten etc.), auch wenn deren Beschaffung durch den Fotografen erfolgt, sind gesondert zu bezahlen.

  • Jegliche Auftraggeber verzichten auf die Möglichkeit der Aufrechnung.

  • Bei Aufträgen, die mehrere Einheiten umfassen, ist der Fotograf berechtigt, nach Lieferung jeder Einzelleistung Rechnung zu legen. Dies ist auch der Regelfall.

  • Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners darf der Fotograf Mahnungen senden und ein Inkasso einberufen.

Damit diese AGBs Ihre Gültigkeit bewahren, müssen diese von beiden Seiten akzeptiert werden:

  • Aufgenommene Fotos, Videos und ähnliches dürfen ausnahmslos vom Fotografen für Werbung verwendet werden. 

  • Werden Shootings vereinbart, und der Interessent erscheint nicht sind alle entstandenen Kosten zu begleichen. (bereits gebuchte Flug- Bahn- Schiff Tickets, bereits gebuchte Hotels). Auch ist ein Schadensersatz zu leisten. Todesfälle oder Krankheit mit ärztlicher Bestätigung, machen den Schadensersatz unwirksam.

  • Schadensersatz Beträge: Portraits, Freundinnen, Familien, Taufen: 80% des vereinbarten Preises; Bei Hochzeiten 50% des vereinbarten Honorars.

  • Hinzu zum Shooting kommen noch alle Fahrtkosten die entstehen; sowie Verpflegungskosten bei Aufträgen die mehr als 2 Stunden in Anspruch nehmen (zb. 1h fahrt + 1 stunden Shooting).

  • Die Rechnung ist innerhalb von den Zahlungsfristen zu überweisen. Wird diese Frist überschritten werden Verzugsspesen verrechnet (18% des ursprünglichen Preises werden zugezogen)

Honorar des Fotografen 

  • Unter dem Honorar wird die Bezahlung des Fotografen verstanden. Dieses beinhaltet keineswegs Reise- Um- Nächtigungs- Verpflegungskosten. 

  • Das Honorar für den Fotografen muss vom Auftraggeber, innerhalb der genannten Zahlungsfristen, also im Voraus, bezahlt werden. Erfolgt dies nicht so treten die Zahlungsfristen in Kraft. 

  • Der Auftraggeber ist sich darüber im Klaren, dass das im Vertrag genannte Honorar gültig ist, Schwankungen aber möglich sind.

  • Im Vertrag ist gekennzeichnet ob der Preis schon die Reisekosten enthält oder diese nach dem Auftrag abgerechnet werden.

------

  • Gutscheine welche auf Anfrage des Kunden ausgestellt werden haben genau den Wert welcher auf dem Gutschein abgedruckt ist. Wenn beispielsweise ein Gutschein für ein Shooting im Wert von 20€ ausgestellt wird, so ist dies der Betrag welcher vom ursprünglichen Preis abgezogen wird. Fahrtkosten etc. entfallen deswegen nicht. Auch kosten für ein Miet- Studio bleiben bestehen. (bsp: 120€ shooting + 20€ Fahrtkosten = 140€ -> -20€ Gutschein= 120€.)

  • Gutscheine sind ab der Ausstellung für 365 Tage gültig!

----------

  • Bei jeder Veröffentlichung ist folgende/r Copyrightvermerk [waagrecht unmittelbar unter dem(n) Bild(ern)] anzubringen: "Fotograf- Verlinkung“

  • Weiters erteilt der/die Abgebildete sein Einverständnis, dass dessen Bildaufnahmen für uneingeschränkte gewerbliche Zwecke des Urhebers verwendet werden dürfen. Sollte der Auftraggeber mit diesem Punkt nicht übereinstimmen, so muss er das dem Fotografen mitteilen.

  • Die Veröffentlichung durch den Auftraggeber muss mit Kennzeichnung der Quelle, des/der Fotografen/Fotografin erfolgen.

  • Der Fotograf erklärt sich bereit dazu die erhaltenen persönlichen Daten des Auftraggebers, auf Wunsch nach dem Shooting/ dem Auftrag wieder zu löschen. / Die erhaltenen Daten werden an niemanden außerhalb des Unternehmens weitergeleitet.

  • Für offene Forderungen dürfen die Daten an Behörden weitergegeben werden.

  • In dem Fall dass der Auftraggeber mit keiner Veröffentlichung seiner Fotos einverstanden ist: Bitte  erwähnen!

--------------

  • Für mitgebrachte Requisiten oder Gegenstande der Kunden wird keine Haftung vom Fotografen übernommen.

  • In Fällen von Beschädigung oder Verlust sprechen sich die Vertragspartner gegenseitig von jeder Haftung frei. Dies gilt nicht für mutwillige Beschädigung.

  • Für Unfälle während des Shootings übernimmt der Fotograf keine Haftung. Eine Haftung wird ebenfalls für den Fall ausgeschlossen, dass durch Einwirkung von Außen, höherer Gewalt oder Krankheit vor oder während des vereinbarten Foto-Termins die Aufnahmen nicht stattfinden können, oder währenddessen abgebrochen werden müssen. Hierbei ist das Shooting zu einem beiderseitig nächstmöglichen Termin nachzuholen.

  • Für diese Umstände für welche der Fotograf nicht als Verursacher gilt bzw. für Umstände die das Shooting seitens des Auftraggebers beeinträchtigen - ist der Fotograf zu keinerlei Rückerstattung verpflichtet. (bsp: Regen bei Hochzeit)

-------

  • Geht ein Auftrag bis in die Abendstunden (über 21.00) so wird der Fotograf, insofern es Hotels gibt, übernachten und erst am nächsten Tag die Rückfahrt antreten. (Bsp. Hotel der Stadt). 

  • Hotel, Transportmittel etc. werden vom Fotografen selbst gebucht, und nicht vom Auftraggeber. 

  • Der Fotograf muss nicht alle Belege sammeln, und der Auftraggeber ist darüber hiermit informiert.

-------

Pönale:

Wird einer der Punkte, welche im Vertrag vereinbart wurden, nicht eingehalten sind entsprechende Strafen zu entrichten.

  • Wird die Vorauszahlung bei Shootings nicht fristgerecht eingehalten so findet das Shooting nicht statt. Hinzu kommt ein Schadenersatz von 220€

----------

Das Format und die Gestaltung der Rechnung unterliegt alleinig dem Fotografen. Das hier genannte Unternehmen, RGP Photo, kann die Rechnung per Mail oder per Post versenden. Der Betrag auf der Rechnung ist ohne Steuer da wir Steuerbefreit sind. Weiteres ist dessen Zusammensetzung vom Fotografen vorzunehmen.

----------

Corona:

Aufgrund dieser außergewöhnlichen Situation sind wir alle dazu verpflichtet an die aktuellen Regelungen zu halten.

  • Bei akuten Symptomen ist dem Fotografen vor den Shooting bescheid zu geben.

  • Maskenpflicht im Studio (nicht auf den Fotos :) )

Storno bezüglich Corona:

  • Im Lockdown sind grundsätzlich Shootings im Studio möglich.

  • Sollten sie sich behördlich in Quarantäne begeben müssen bitte so schnell wie möglich bescheid geben!

  • Bei Hochzeiten: Sollten die behördlichen Bestimmungen an Ihrem Hochzeitstag so sein dass die Hochzeit überhaupt nicht stattfinden kann, und abgesagt werden muss, bekommen Sie Ihre  Anzahlung rückerstattet. - Für den Ersatztermin werden wir dann natürlich wieder zur Verfügung stehen.

------------------------

Allgemeine Reisekostenpauschalen, sofern mit dem Auftraggeber nichts anderes vereinbart ist:

1-3 h Shooting/ Meeting Linz: 35€/ Mitarbeiter

1-3h Shooting/ Meeting Wien: 80€/ Mitarbeiter

1-3 h Shooting/ Meeting Oberösterreich: € 50- 130 /Mitarbeiter je nach Ortschaft

Die Kosten enthalten keine möglichen Übernachtungen in Hotels

Aktualisiert am 20.5.2021